NEWS roundup Juli 2016 (1): Harrison Autobiographie erscheint in Neuauflage

(AB) Im Jahr 1980 erregte ein bis dahin nicht gerade global bekannter Buchverlag Aufsehen: Genesis Publications veröffentlichten exklusiv George Harrisons Autobiografie „I Me Mine“.  Das Buch enthielt einen vergleichsweise kleinen Textanteil und sehr viele handschriftliche Entwürfe von Songtexten in hochwertiger Faksimile-Qualität. Jedes einzelne der 2.000 Exemplare wurde von George Harrison persönlich signiert.
Dies war der Beginn einer langen Kooperation mit Harrison bzw. seinen Erben. Es folgten Bücher wie „Songs By George Harrison“ (Vol. 1 und 2), „Live In Japan“, „Concert for George“ und „The Traveling Wilburys“. Jede Publikation wurde zu stolzen Preisen veräußert, überzeugte aber durch hohe Buchbinderkunst und avancierte durch die Exklusivität und Signaturen schnell zu wertvollen Sammlerstücken.
Nach einer Auswahl von den erfolgreichsten Büchern von Genesis Publications im Mini-Format ist „I Me Mine“ nun als neu gestaltete und erweiterte Neuausgabe. Die nummerierte Auflage wurde auf 1.000 Stück reduziert, berücksichtigt Harrisons komplettes Schaffen und enthält auf 632 Seiten insgesamt 141 Songs des Ex-Beatles (somit 59 zusätzliche Songs). Dazu gesellt sich eine multicoloured Vinyl-Single mit noch unbekanntem Inhalt.  Für diese Luxusausgabe sind allerdings auch 325 GBP (ca. 388 Euro) zu berappen. Eine Zahlung in drei Raten ist wie üblich möglich.

i_me_mine_2016_1

i_me_mine_2016_2

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar

Paul McCartney spielt Kneipenkonzert

(AB) „Geht ein Musiker an einer Kneipe vorbei“ – einer der kürzestesten und bekanntesten Musikerwitze. Auf keinen Fall vorbeigehen konnte Paul McCartney, denn dieser trat am 25. Juni für einen wohltätigen Zweck im „Mulberry Inn“ auf, einem kleinen Pub in Chiddingfold in der englischen Grafschaft Surrey. Schon im November 2015 wurde gemeldet, dass der Ex-Beatle ein Benefizkonzert außerhalb der Reihe spielen würde. Nur etwa 100 Besucher erlebten ein abgespecktes Programm, das aus Songs bestand, die auch zur Setlist der aktuellen „One On One“-Tournee gehören. In den sozialen Netzwerken wurden teils abenteuerliche Gerüchte verbreitet, welche Songs McCartney angeblich gespielt habe. Ein Sprecher des früheren Wings-Frontmannes rückte dies mit einer offiziellen Bekanntgabe der Setlist zurecht:

A Hard Day’s Night
Save Us
I’ve Got A Feeling
My Valentine
Nineteen Hundred And Eighty-Five
In Spite Of All The Danger
Love Me Do
FourFiveSeconds
Lady Madonna
Ob-La-Di, Ob-La-Da
Band On The Run
Back In The U.S.S.R.
Hey Jude
Birthday

Der Pub „Mulberry Inn“ ist Eigentum des BBC Radio 2-Moderators Chris Evans, der durch die Spendengelder für diese Veranstaltung die Rekordsumme von 2 Millionen Britischen Pfund für das Hilfsprogramm Children In Need aufbringen konnte. Die sonst üblichen Fotos oder Videomitschnitte von McCartney-Konzerten sind Mangelware. Auf der Facebookseite von Fans On The Run sind dennoch einige zu finden: Link

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | 6 Kommentare

Konzertrückblick: Paul McCartney in Berlin

(AB) Ein persönlicher Rückblick auf das Paul McCartney-Konzert vom 14. Juni 2016 in der Berliner Waldbühne befindet sich ab sofort in den Specials. Meinungen zum Bericht oder zu eigenen Konzerterfahrungen an diesem Tag (oder anderen Terminen dieser Tour) sind via Kommentarfunktion herzlich willkommen.

Zur Vorwarnung sei allerdings gesagt, dass schon Zeit zum Lesen und Gucken mitgebracht werden sollte. 😉

Link

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tourstart in Deutschland: Paul McCartney bereitet Fans eine emotionale Achterbahnfahrt

(AB) Nun ist der europäische Startschuss für Paul McCartneys „One On One“-Tour also gefallen. 27.359 Zuschauer erlebten in der Düsseldorfer Esprit Arena einen gut aufgelegten McCartney. Gewohnt gut aufgelegt, möchte man sagen, wenn da nicht im Vorfeld einmal mehr in den sozialen Netzwerken Kritik an der stimmlichen Leistung geübt worden wäre. Vermutlich so intensiv wie nie zuvor, so dass nicht wenige Fans mit äußerst gedämpfter Erwartung nach Düsseldorf reisten.
Doch selbst kritische Vertreter unter den Fans zogen ein vorwiegend positives Fazit. Wie durch Zauberhand waren alle Bedenken in Windeseile aus dem Weg geräumt. So beschreibt Stefan K. aus Bremen: „All die Diskussionen um die Stimme sind vergessen, wenn er auf die Bühne tritt und beginnt die Halle zu rocken.“ Die Onlineausgabe der Rheinischen Post fand diese Worte zur veränderten Stimme McCartneys: „In den Höhen klang seine Stimme glasig, dann ein wenig schartig, aber das war kein Manko, das war echt und authentisch, das steht ihm, die Jungsstimme ist gewelkt, und es packt einen, es haut einen um.“
Es sind schließlich der ungebrochene Mythos und die Aura des Ex-Beatles, die die Fans in einen emotionalen Taumel versetzen und alles um sich herum vergessen lassen. Sebastian P. aus Wenden formuliert nach dem Konzert treffend: „Ich will da jetzt noch einfach gar nicht mit der abwürgenden, analytischen und kritischen Brille draufschauen, vielleicht will ich es auch später nicht, sondern einfach sagen, dass es riesengroßen Spaß gemacht hat.“
Einig waren sich alle darin, dass der Auftritt McCartneys große Emotionen weckte, Dankbarkeit spüren ließ, Respekt abverlangte für den Kraftakt einer großen Show, die die Dauer von zweieinhalb Stunden locker überschritt und schließlich eine gewisse Melancholie in dem Gefühl, den Ex-Beatle möglicherweise zum letzten Mal erlebt zu haben.
In zwei weiteren deutschen Städten können sich die Fans auf ein ähnliches Wechselbad der Gefühle einstellen: Am 10. Juni macht Paul McCartney im Münchener Olympiastadion Station und am 14. Juni in der Berliner Waldbühne.

Macca_Duesseldorf2016_arena

Die Düsseldorfer Esprit Arena, wenige Augenblicke vor Beginn der Show. Foto: Jörg Laumann

Setllist aus Düsseldorf, Esprit Arena – 28. Mai 2016 

A Hard Day’s Night
Save Us
Can’t Buy Me Love
Letting Go
Temporary Secretary
Let Me Roll It / Foxy Lady
I’ve Got a Feeling
My Valentine
Nineteen Hundred and Eighty Five
Here There and Everywhere
Maybe I’m Amazed
We Can Work It Out
In Spite Of All The Danger
You Won’t See Me
Love Me Do
And I Love Her
Blackbird
Here Today
Queenie Eye
New
The Fool on the Hill
Lady Madonna
FourFiveSeconds
Eleanor Rigby
Being for the Benefit of Mr Kite
Something
Ob-La-Di, Ob-La-Da
Band on the Run
Back in the USSR
Let It Be
Live And Let Die
Hey Jude

Zugaben:

Yesterday
Hi Hi Hi
Birthday
Golden Slumbers – Carry That Weight – The End

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | 12 Kommentare

Maccamania 2016 in Düsseldorf

(AB) Wenn auch in den sozialen Netzwerken die Diskussionen um teure Ticketpreise oder Stimmprobleme nicht nachlassen: die Fans, die sich heute auf den Weg zur Düsseldorfer Esprit Arena machen, ficht das nicht an. Die Strahlkraft und der Mythos des Ex-Beatles Paul McCartney ist zum Auftakt des europäischen Teils der „One On One“-Tour ungebrochen.
Bereits gestern wurde das Düsseldorfer Hotel Breidenbacher Hof von Fans belagert, die sich einen Blick auf den hier residierenden McCartney erhofften. Diese Szenen spielten sich in noch gesteigerter Form auch am heutigen Konzerttag ab, und tatsächlich kam es zu Fankontakten – freilich zu kontrollierten und gut abgeschirmten. Vor dem Hotel gelang es unter den mehreren Hundert Fans lediglich einem Kind, eines der begehrten Autogramme zu bekommen.
Indessen haben rund 200 Menschen, bestehend aus McCartneys Crew und örtlichen Helfern, die notwendigen Arbeiten in der Esprit Arena erledigt, so dass dem ersten Paul McCartney-Konzert in Deutschland seit 2011 nichts mehr im Wege steht. Aufgrund nicht ganz zufriedenstellenden Kartenvorverkaufs wird die Bühne 65 Meter breite und 22 Meter hohe Bühne an der Querseite des heute überdachten Stadions stehen. Ein Kontingent Restkarten ist noch an der Abendkasse erhältlich.

paul_duesseldorf_28-05-2016_hotel
Maccamania vor dem Düsseldorfer Breidenbacher Hof am 28.05.2016
Foto: Alex Svatos

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar

Paul McCartney mit „One On One“ auf dem Sprung nach Europa – UPDATE 23.05.

(AB) Ein Dutzend Konzerte hat Paul McCartney nun im Rahmen seiner „One On One“-Tournee hinter sich gebracht. Die Gastspiele teilten sich auf den nord- und südamerikanischen Kontinent auf, wobei zwei Auftritte in Buenos Aires diese Phase der Tour beendeten. Beim ersten der beiden Konzerte in der argentinischen Hauptstadt kam es zu einem bemerkenswerten Ereignis.
Es ist inzwischen nicht ungewöhnlich, dass bei Konzerten des Ex-Beatles ausgewählte Fans auf die Bühne geholt werden. In diesen Situationen signiert Paul McCartney den Glücklichen beispielsweise den Arm, wobei die Fans üblicherweise umgehend im nächstgelegenen Tattoo-Studio die Signatur verewigen lassen. An anderen Tagen lässt es McCartney zu, dass Heiratsanträge auf der Bühne gemacht werden.
Am 17. Mai allerdings war es kein langjähriger Fan, der die Bühne betreten durfte, sondern ein 10-jähriges Mädchen namens Leila in Begleitung ihrer Mutter. Eigentlich war es Leilas Absicht, dass Paul McCartney ihr Stofftier signiert, doch sie fasste sich ein Herz und teilte ihrem Helden mit, dass sie mit ihm und der Band Bass spielen möchte. McCartney war nicht wenig überrascht: „Das habe ich nicht kommen sehen!“ Er fragte anschließend das Mädchen, ob sie denn einen Bass mitgebracht habe. Leila verneinte, zeigte jedoch auf das Equipment der Band. Wenige Momente später wurde ihr ein Bass umgehängt. Im Eifer des Gefechts blieb der Gurt auf Erwachsenengröße eingestellt, so dass das Instrument äußerst tief hing. Ehe sich die Beteiligten und das Publikum versahen, legten die Band und Leila mit „Get Back“ los. Mehrere Fan-Videos dokumentieren diese Szene. Es ist allerdings nicht klar auszumachen, ob das Mädchen das Instrument beherrschte oder überhaupt im Mix durchkam. Letztlich zählte die große Geste. Mehr Nähe zum Fan ist bei Konzerten kaum vorstellbar.
Das erste Konzert auf europäischem Boden findet in fünf Tagen in Düsseldorf statt. Man darf gespannt sein, wie die deutschen Fans den Ex-Beatle empfangen, ob sich der schleppende Vorverkauf bemerkbar macht und ob es auch hierzulande während der Konzerte besondere Ereignisse geben wird.
Unterdessen ist der „One On One“ Tourplan um eine Station erweitert worden: Am 5. Oktober wird es im kalifornischen Sacramento ein zweites Konzert geben. Darüber hinaus hat Paul McCartney zwei Videos veröffentlicht, die einen kurzen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Tour gewähren.


Leilas Moment für die Ewigkeit


macca_one-on-one

„ONE ON ONE“-Tour 2016

APRIL:
13. April 2016: Fresno, Kalifornien (USA) – SaveMart Arena
15. April 2016: Portland, Oregon (USA) – Moda Center
17. April 2016: Seattle, Washington, (USA) – Key Arena
19. April 2016: Vancouver, British Columbia (Kanada) – Rogers Arena
20. April 2016: Vancouver, British Columbia (Kanada) – Rogers Arena
30. April 2016: Little Rock, Arkansas (USA) – Verizon Arena

MAI
02. Mai 2016: Sioux Falls, South Dakota (USA) – Denny Sanford Premier Center
04. Mai 2016: Minneapolis, Minnesota (USA) – Target Center
05. Mai 2016: Minneapolis, Minnesota (USA) – Target Center
15. Mai 2016: Córdoba (Argentinien) – Alberto Kempes Stadium
17. Mai 2016: Buenos Aires (Argentinien) – Estadio Unico de la Plata
19. Mai 2016: Buenos Aires (Argentinien) – Estadio Unico de la Plata
28. Mai 2016: Düsseldorf (Deutschland) – Esprit Arena 
30. Mai 2016: Paris (Frankreich) – Accor Arena Bercy

JUNI
02. Juni 2016: Madrid (Spanien) – Vicente Calderón Stadium
10. Juni 2016: München (Deutschland) – Olympiastadion
12. Juni 2016: Megaland-Landgraaf (Niederlande) – Pinkpop Festival
14. Juni 2016: Berlin (Deutschland) – Waldbühne
16. Juni 2016: Prag (Tschechien) – O2 Arena
24. Juni 2016: Bergen (Norwegen) – Bergenhus Fortress
27. Juni 2016: Herning (Dänemark) – Jyske Bank Boxen
30. Juni 2016: Werchter (Belgien) – Rock Werchter

JULI
08. Juli 2016: Milwaukee, Wisconsin (USA) – SummerFest
10. Juli 2016: Cincinnati, Ohio (USA) – US Bank Arena
12. Juli 2016: Philadelphia, Pennsylvania (USA) – Citizens Bank Park
17. Juli 2016: Boston, Massachusetts (USA) – Fenway Park
19. Juli 2016: Hershey, Pennsylvania (USA) – Hersheypark Stadium
21. Juli 2016: Hamilton, Ontario (Kanada) – FirstOntario Centre

AUGUST
07. August 2016: East Rutherford, New Jersey (USA) – MetLife Stadium
09. August 2016: Washington, DC (USA) – Verizon Center
10. August 2016: Washington, DC (USA) – Verizon Center
13. August 2016: St. Louis, Missouri (USA) – Busch Stadium
17. August 2016: Cleveland, Ohio (USA) – Quicken Loans Arena

OKTOBER
04. Oktober 2016: Sacramento, Kalifonien (USA) – Golden 1 Center
05. Oktober 2016: Sacramento, Kalifonien (USA) – Golden 1 Center
08. Oktober 2016: Indio, Kalifornien (USA) – Empire Polo Club („Desert Trip“)

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Eric Clapton-Album ohne George Harrison

(AB) Am 20. Mai erschien „I Still Do“, das mittlerweile 23. Solo-Studioalbum von Eric Clapton. Im Vorfeld gelang es dem Pionier des britischen Bluesrocks, eine Menge Aufmerksamkeit für das Album zu erregen. Seine PR-Abteilung lancierte die Meldung, dass ein Begleitmusiker namens Angelo Mysterioso auf „I Still Do“ vertreten sei. Einst verwendete George Harrison aus vertragsrechtlichen Gründen das Pseudonym L’Angelo Misterioso [sic!] um auf „Goodbye“, dem letzten Album von Cream mitwirken zu können. Nicht wenige Fans interepretierten, dass bislang unbekannte Aufnahmen mit Harrison an die Öffentlichkeit kommen könnten. Aber es waren nicht nur die Fans, die ins Grübeln kamen. Sogar seriöse Medien wie Billboard oder der New Musical Express berichteten in Form einer Tatsache davon, George Harrison werde auf Claptons kommenden Album zu hören sein.
Bereits am 20. Februar ließ Eric Clapton verlauten, dass es sich bei Angelo Mysterioso nicht um George Harrison handle. Am folgenden Tag verschwand jedoch diese Erklärung plötzlich von Claptons Webseite und ließ auf diese Weise erneut Gerüchte aufkommen. Eines davon lautete, dass es Dhani Harrison sei, der möglicherweise das Pseudonym seines Vaters variiert habe.
Zeitgleich mit der Veröffentlichung von „I Still Do“ erreichte die Musikwelt nun das endgültige offizielle Dementi. Man solle darüber hinaus auch nicht damit rechnen, dass die wahre Identität dieses geheimnisvollen Musikers, der Clapton an Gitarre und Backing Vocals unterstützt, jemals preisgegeben wird.
Es bleibt das ungute Gefühl, dass es hier nur um maximale Publicity für ein Album ging, das bisher eher durchwachsene Kritiken eingefahren hat.


Eric Clapton und Produzent Glyn Johns (u.a. bekannt durch seine Arbeit mit den Beatles an „Let It Be“) im Gespräch mit Paul Whitehouse über das neue Album „I Still Do“.

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar

Paul McCartney gedenkt Prince in Minneapolis

(AB) In Minneapolis, der Heimatstadt von Prince, erwies Paul McCartney bei seinem gestrigen Konzert im Target Center dem am 21. April verstorbenen Ausnahmekünstler die Ehre. Während des Zugabenblocks ging der Wings-Klassiker „Hi Hi Hi“ nahtlos in gejammte Passagen des 1984er Prince-Hits „Let’s Go Crazy“ über. Währenddessen erschien auf der zentralen Videowand das überdimensionale Prince-Symbol.


Setlist aus Minneapolis, Minnesota (USA) – Target Center – 04. Mai 2016

A Hard Day’s Night
Save Us
Can’t Buy Me Love
Letting Go
Temporary Secretary
Let Me Roll It / Foxy Lady
I’ve Got a Feeling
My Valentine
Nineteen Hundred and Eighty Five
Here There and Everywhere
Maybe I’m Amazed
We Can Work It Out
In Spite Of All The Danger
You Won’t See Me
Love Me Do
And I Love Her
Blackbird
Here Today
Queenie Eye
New
The Fool on the Hill
Lady Madonna
FourFiveSeconds
Eleanor Rigby
Being for the Benefit of Mr Kite
Something
Ob-La-Di, Ob-La-Da
Band on the Run
Back in the USSR
Let It Be
Live And Let Die
Hey Jude

Zugaben:

Yesterday
Hi Hi Hi / Let’s Go Crazy
Birthday
Golden Slumbers – Carry That Weight – The End

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar

„Desert Trip“ – Festival der Rockgiganten offiziell bestätigt

(AB) Was vor knapp drei Wochen noch eher als hochinteressantes Gerücht eingestuft wurde (→ ex-beatles.de berichtete) ist nun offiziell: Vom 07. bis 09. Oktober 2016 werden zum ersten Mal überhaupt sechs der bedeutendsten Namen der Rockgeschichte gemeinsam auf einem Festival vertreten sein. Paul McCartney, Bob Dylan, Roger Waters, die Who, die Rolling Stones und Neil Young haben sich für die Idee dieses Spektakels begeistern können und sorgen hiermit für das größte Konzertereignis der letzten Jahre. Alle Künstler befinden sich im Spätherbst ihrer Musikerkarrieren. Sie sind zwar noch ausnahmslos aktiv, doch in dieser Form könnte das Ereignis geradezu symbolischen Charakter haben. Tageskarten sind ab 199,00 USD zu erwerben, während das günstigste 3-Tages-Ticket mit 399,00 USD zu Buche schlägt.

desert_trip_2016

Die Staffelung der Ticketpreise:

desert_trip_2016_tickets

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar

Paul McCartneys “One On One”-Tour 2016 – UPDATE 05.05.

(AB) Drei neue Konzertdaten sind in den letzten Tagen der „One On One“-Welttournee hinzugefügt worden. Dies wären zunächst aufgrund der hohen Nachfrage ein zweites Konzert in Washington (10. August) und mit Sacramento ein erster Termin im Herbst (04. Oktober). Paul McCartney wird Kalifornien dann höchstwahrscheinlich nicht verlassen, sondern sich auf seinen Auftritt beim spektakulärsten Festival des Jahres vorbereiten. Südöstlich von Los Angeles wird sich McCartney die Bühne mit den Bob Dylan, den Rolling Stones, Neil Young, Roger Waters und den Who teilen. Der Ex-Beatle wird am 08. Oktober, dem zweiten von drei Festivaltagen spielen.

macca_one-on-one

„ONE ON ONE“-Tour 2016

APRIL:
13. April 2016: Fresno, Kalifornien (USA) – SaveMart Arena
15. April 2016: Portland, Oregon (USA) – Moda Center
17. April 2016: Seattle, Washington, (USA) – Key Arena
19. April 2016: Vancouver, British Columbia (Kanada) – Rogers Arena
20. April 2016: Vancouver, British Columbia (Kanada) – Rogers Arena
30. April 2016: Little Rock, Arkansas (USA) – Verizon Arena

MAI
02. Mai 2016: Sioux Falls, South Dakota (USA) – Denny Sanford Premier Center
04. Mai 2016: Minneapolis, Minnesota (USA) – Target Center
05. Mai 2016: Minneapolis, Minnesota (USA) – Target Center
15. Mai 2016: Córdoba (Argentinien) – Alberto Kempes Stadium
17. Mai 2016: Buenos Aires (Argentinien) – Estadio Unico de la Plata
19. Mai 2016: Buenos Aires (Argentinien) – Estadio Unico de la Plata
28. Mai 2016: Düsseldorf (Deutschland) – Esprit Arena 
30. Mai 2016: Paris (Frankreich) – Accor Arena Bercy

JUNI
02. Juni 2016: Madrid (Spanien) – Vicente Calderón Stadium
10. Juni 2016: München (Deutschland) – Olympiastadion
12. Juni 2016: Megaland-Landgraaf (Niederlande) – Pinkpop Festival
14. Juni 2016: Berlin (Deutschland) – Waldbühne
16. Juni 2016: Prag (Tschechien) – O2 Arena
24. Juni 2016: Bergen (Norwegen) – Bergenhus Fortress
27. Juni 2016: Herning (Dänemark) – Jyske Bank Boxen
30. Juni 2016: Werchter (Belgien) – Rock Werchter

JULI
08. Juli 2016: Milwaukee, Wisconsin (USA) – SummerFest
10. Juli 2016: Cincinnati, Ohio (USA) – US Bank Arena
12. Juli 2016: Philadelphia, Pennsylvania (USA) – Citizens Bank Park
17. Juli 2016: Boston, Massachusetts (USA) – Fenway Park
19. Juli 2016: Hershey, Pennsylvania (USA) – Hersheypark Stadium
21. Juli 2016: Hamilton, Ontario (Kanada) – FirstOntario Centre

AUGUST
07. August 2016: East Rutherford, New Jersey (USA) – MetLife Stadium
09. August 2016: Washington, DC (USA) – Verizon Center
10. August 2016: Washington, DC (USA) – Verizon Center
13. August 2016: St. Louis, Missouri (USA) – Busch Stadium
17. August 2016: Cleveland, Ohio (USA) – Quicken Loans Arena

OKTOBER
04. Oktober 2016: Sacramento, Kalifonien (USA) – Golden 1 Center
08. Oktober 2016: Indio, Kalifornien (USA) – Empire Polo Club („Desert Trip“)

Veröffentlicht unter (Ex-)Beatles News | Hinterlasse einen Kommentar