MarxLeaks: Hinweis auf Ringo Starrs kommendes Soloalbum

(AB) Richard Marx, Mainstreamradio-Hitlieferant der 80er Jahre und langjähriger Mitstreiter Ringo Starrs, hat ein Aufsehen erregendes Foto auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Es zeigt den Autor David Wild, vor allen Dingen aber Ringo Starr, der der Kamera eine CD-Hülle mit seinem Konterfei und dem Titel „Ringo 2017“ entgegestreckt.
Die Fans wissen zwar Ringo Starrs ungebrochene Freude an der Musik und seinen Enthusiasmus zu schätzen. Dennoch wird auch Kritik laut, denn das Coverdesign gleicht ebenso wie der unoriginelle Titel „Ringo 2017“ (hieß das vorletzte Studioalbum doch schon „Ringo 2012“) einer kreativen Bankrotterklärung. Doch die Hoffnung bleibt, solange es noch keine offizielle Pressemitteilung gibt: Albumtitel, Covermotiv und Veröffentlichungsdatum sind noch unbekannt.

Dieser Beitrag wurde unter (Ex-)Beatles News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu MarxLeaks: Hinweis auf Ringo Starrs kommendes Soloalbum

  1. Helmut Fitzthum sagt:

    Das neue Album trägt den Titel „Give More Love“, und erscheint am 15. September 2017 in England. Vermutlich dann einige Tage später auch bei uns. Ich erwarte mir eigentlich nichts Anspruchsvolles, aber trotzdem macht jede neue LP von Ringo Spass.
    Und darum freue ich mich schon darauf!

    • admin admin sagt:

      Hi Helmut,
      ich muss in den News immer vorsichtig sein, einigermaßen neutral zu formulieren. Ehrlich gesagt: Meine Freude an Ringos Soloalben ist schon lange verloren gegangen. Natürlich kann ich seine Motivation und seinen Enthusiasmus begreifen und auch gut finden, aber es ist wirklich immer das Gleiche. Es langweilt mich. Das ist leider Tatsache, aber natürlich auch nur meine bescheidene Meinung. Ich finde es klasse, dass dir Ringos Musik so viel Spaß macht!
      Am meisten bedaure ich, dass Ringo die Idee des Country-Albums verworfen hat. DAS wäre mal wirklich eine spannende Geschichte gewesen. Ich will die Hoffnung nicht aufgeben, dass dieses Projekt irgendwann doch noch verwirklicht wird.
      Viele Grüße,
      Ansgar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.