NEWS roundup Juli 2016 (4): (Ex-)Beatles-Familientreffen in Las Vegas

(AB) Am 30. Juni 2006 hatte die Beatles-Show „LOVE“ in Las Vegas Premiere. Das dazugehörige von George und Giles Martin produzierte Album erschien im November desselben Jahres. Die Idee für „LOVE“ ging auf George Harrison zurück, der im Jahr 2000 ein Gespräch mit seinem Freund Guy Laliberté (einer der Gründer der weltbekannten Artistengruppe Cirque du Soleil) den Grundstein für eine große Erfolgsgeschichte legte. Die remixte Musik der Beatles, atemberaubende Akrobatik und ein zauberhaftes Bühnendesign verbinden sich bei der im Mirage Hotel in Las Vegas aufgeführten Stück zu einem unvergleichlichen Erlebnis, von dem sich der Autor dieser Zeilen im Jahr 2o10 persönlich überzeugen konnte.
10 Jahre „LOVE“ gab es zu feiern und die Beatles-Familie war am 14. Juli 2016 zu diesem Jubiläum fast vollzählig erschienen. Paul McCartney und Nancy Shevell, Ringo Starr und Barbara Bach, Yoko Ono und Sean Lennon – lediglich Olivia und Dhani Harrison konnten nicht teilnehmen. Für die Journalisten gab es wenige Momente auf dem Roten Teppich, die restliche Zeit widmeten die Ex-Beatles Paul McCartney und Ringo Starr der Aufführung und einer anschließenden Ansprache an die Künstler des Cirque du Soleil.


Dieser Beitrag wurde unter (Ex-)Beatles News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.