40 Jahre „Saturday Night Live“ mit Paul McCartney

(AB) Die bekannteste US-Comedy-Show „Saturday Night Live“ feiert in diesem Jahr ihr 40. Jubiläum. Seit der ersten Sendung am 11. Oktober 1975 hat die Show viele Komödianten hervorgebracht. Zu den berühmtesten zählen dabei Bill Murray, Chevy Chase, Dan Aykroyd, John Belushi, Eddie Murphy oder auch Mike Myers.
Auch musikalische Gaststars gehören zum Sendekonzept. Mit Ausnahme von John Lennon war jeder Ex-Beatle zumindest ein Mal Teil von „Saturday Night Live“. Zu den interessantesten Ereignissen der Geschichte der Ex-Beatles gehört auch Anekdote vom 24. April 1976, als Lorne Michaels – Produzent und Erfinder der Sendung – in der Show den Beatles 3.000 US-Dollar für eine Wiedervereinigung bot. In einem Interview von 1980 bestätigte John Lennon, die Sendung gemeinsam mit Paul McCartney gesehen zu haben. Beide wären um ein Haar spontan auf diesen Spaß eingegangen: „Paul and I were together watching that show. He was visiting us at our place in the Dakota. We were watching it and almost went down to the studio, just as a gag. We nearly got into a cab, but we were actually too tired. He and Linda walked in and he and I were just sitting there watching the show, and we went, Ha-ha, wouldn’t it be funny if we went down, but we didn’t.“
Nun wird Paul McCartney neben Paul Simon – der am 20. November 1976 in der Show mit George Harrison auftrat – zu den musikalischen Gästen des Jubiläums zählen. Die dreistündige Sendung wird am 15. Februar auf NBC ausgestrahlt.


Martin Short und Ringo Starr in der am 8. Dezember 1984 ausgestrahlten Episode von „Saturday Nigth Live“

Dieser Beitrag wurde unter (Ex-)Beatles News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.