Paul McCartney gedenkt Prince in Minneapolis

(AB) In Minneapolis, der Heimatstadt von Prince, erwies Paul McCartney bei seinem gestrigen Konzert im Target Center dem am 21. April verstorbenen Ausnahmekünstler die Ehre. Während des Zugabenblocks ging der Wings-Klassiker „Hi Hi Hi“ nahtlos in gejammte Passagen des 1984er Prince-Hits „Let’s Go Crazy“ über. Währenddessen erschien auf der zentralen Videowand das überdimensionale Prince-Symbol.


Setlist aus Minneapolis, Minnesota (USA) – Target Center – 04. Mai 2016

A Hard Day’s Night
Save Us
Can’t Buy Me Love
Letting Go
Temporary Secretary
Let Me Roll It / Foxy Lady
I’ve Got a Feeling
My Valentine
Nineteen Hundred and Eighty Five
Here There and Everywhere
Maybe I’m Amazed
We Can Work It Out
In Spite Of All The Danger
You Won’t See Me
Love Me Do
And I Love Her
Blackbird
Here Today
Queenie Eye
New
The Fool on the Hill
Lady Madonna
FourFiveSeconds
Eleanor Rigby
Being for the Benefit of Mr Kite
Something
Ob-La-Di, Ob-La-Da
Band on the Run
Back in the USSR
Let It Be
Live And Let Die
Hey Jude

Zugaben:

Yesterday
Hi Hi Hi / Let’s Go Crazy
Birthday
Golden Slumbers – Carry That Weight – The End

Dieser Beitrag wurde unter (Ex-)Beatles News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.