Ringo Starr nimmt neues Album auf – mit Peter Frampton

15. März 2014:

(AB) In den ersten Märzwochen 2014 hat Ringo Starr mit den Aufnahmen zu einem neuen Studioalbum begonnen. Auch beim Nachfolger von „Ringo 2012“ wird man prominente Mitmusiker an Ringos Seite erwarten können. So teilte Toto-Gitarrist Steve Lukather kürzlich mit, dass er auf dem Album vertreten sein wird und auch einen Song begesteuert habe. Während Lukather zum aktuellen Line-up von Ringo Starrs All Starr Band gehört, so gehörte Peter Frampton 1998 zur All Starr-Besetzung. Der ehemalige Humble Pie-Gitarrist und erfolgreiche Solo-Künstler der 70er Jahre wird ebenfalls das neue Werk des Ex-Beatles bereichern und veröffentlichte gestern auf seinem Instagram-Account ein Foto von den Sessions mit Ringo Starr.

ringo_peterframpton_2014

Das Foto von Peter Framptons Instagram-Account wurde mittlerweile schon vielfach von Nutzern der einschlägigen sozialen Netzwerke geteilt

Dieser Beitrag wurde unter (Ex-)Beatles News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ringo Starr nimmt neues Album auf – mit Peter Frampton

  1. Alexander Mehl sagt:

    Würde mich sehr freuen, wenn Ringo seine neue CD hier in Deutschland persönlich vorstellen würde. Hat er sich nie mehr geäußert, wann ein Deutschlandbesuch vorgesehen ist?

    • admin sagt:

      Hallo Alex,
      ich habe da wenig Hoffnung. Ringo Starrs Tourneen laufen in den USA einfach besser als in der Alten Welt. Zuletzt hat Ringo vor drei Jahren Deutschland einen Besuch abgestattet. Davor 1998, so dass bei gleichem Tempo die nächste Deutschland-Tournee 2024 erfolgen würde. Dann wäre Ringo allerdings schon 84 Jahre alt. 😉

      • Stefan sagt:

        Und vor 1998 war er doch 1992 in Deutschland, damit verdoppeln sich die Abstände ja und die nächste Tour wäre dann im Jahr 2035. 🙂

  2. Lobke sagt:

    Cooles Bild. Ringo Rocks! In Jogginghose ha ha

    • admin sagt:

      Wie sagte noch Karl Lagerfeld? „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!“ Aber ganz ehrlich: Manchmal verliere ich auch ganz gerne die Kontrolle. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.